Rada liefert Thermostatarmaturen für das Wrightington Hospital, England

In der Orthopädie des Wrightington Hospitals wurden TMV3-geprüfte Thermostatarmaturen der Safetherm-Serie mit Insutech-Technologie und Thermotap-3 Thermostat-Waschtischmischer installiert. Das Wrightington Hospital ist eins der ersten Krankenhäuser, das in den frühen 1960er Jahren Operationen zum Einsetzen künstlicher Hüften durchgeführt hat.

Das Wrightington Hospital schaut auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück und möchte auch in Zukunft seinem guten Ruf bei der Behandlung von Patienten und in der Forschung gerecht werden. Um dies zu erreichen ist eine qualitativ hochwertige Infrastruktur absolut notwendig.

Die Rada Safetherm Serie ist perfekt für Krankenhäuser geeignet, denn hier sind sichere Mischwassertemperaturen Voraussetzung für einen sicheren Betriebsablauf. Ein Pluspunkt dieser Armaturen ist die Insutech+-Technologie, die die Oberflächentemperatur auf einem verträglichen Niveau hält.

Das innovative Design dieser Thermostatarmaturen vermeidet weitestgehend Toträume für Stagnationswasser und reduziert somit das Bakterienwachstum innerhalb der Armatur auf einen Minimum.

Sheraz Valli, Facility Manager im Wrightington Hospital sagt: "Als wir die Einrichtungen geplant haben, wollten wir nur die besten Thermostatarmaturen verwenden, um das Infektionpotential auf ein Minimum zu reduzieren."

"Die Produkte von Rada wurden speziell für klinische Umgebungen entwickelt und wir wussten, dass diese Armaturen den Anforderungen gerecht werden."